#hoheenergie bei der Klausurtagung

(28.02.2017) Am vergangenen Wochenende (25.-26.02.2017) fanden rund 20 junge Jungsozialist*innen aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis den Weg ins Schullandheim Lützel in Biebergemünd, um der Einladung des Kreisvorstandes der Jusos Main-Kinzig zur Klausurtagung zu folgen. Das Programm erstreckte sich von Samstagmorgen bis Sonntagnachmittag und drehte sich vor allem um die anstehenden Wahlen. Sichtlich motiviert durch den sogenannten Schulz-Effekt und das Umfragehoch der SPD machten wir uns ausführliche Gedanken, mit welcher Strategie und welchen konkreten Aktionen wir unsere Themen rund um soziale Gerechtigkeit im Bundestagswahlkampf unter die Leute bringen können.

Neben Workshops zu den Grundwerten der Sozialdemokratie – Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität – diskutierten wir auch das Konzept der Sozialen Demokratie in Abgrenzung zu anderen ideologischen Strömungen wie dem Neoliberalismus oder dem Konservatismus. In Gruppenarbeit sammelten wir außerdem Ideen für unseren Onlinewahlkampf in den Social Networks und für unseren Straßenwahlkampf. Als Gäste konnten wir unseren Bundestagsabgeordneten Dr. Sascha Raabe, unseren Landtagsabgeordneten Heinz Lotz und den Wahlkampfstrategen Steffen Eckel aus Steinau begrüßen, die sich allesamt Zeit nahmen, um sich mit uns intensiv über die politische Lage im Bund und im Land Hessen sowie über die Perspektiven für die anstehenden Wahlen auszutauschen. Auch die „alte Tante SPD“, Tante Lieselotte, schaute mit ihrer Kamera spontan vorbei und ließ uns eine Kiste Bier da. Der Zielspurt für den Landratswahlkampf war ebenfalls Thema unserer Klausurtagung – am kommenden Samstag werden wir gemeinsam mit dem SPD-Landratskandidaten Thorsten Stolz in Hanau noch einmal Werbung für den Urnengang am darauffolgenden Tag machen und erstellten dafür Plakate.

Neben der Politik kam auch das Sozialleben nicht zu kurz – wir erfreuten uns an der Idylle im sonnigen Lützel, kochten gemeinsame Mahlzeiten, lieferten uns umkämpfte Duelle am Tischkicker und diskutierten am Samstagabend bei Musik und Bier noch bis tief in die Nacht all jenes, was tagsüber vermeintlich zu kurz gekommen war.

gruppenfoto-heinzdiskussion-saschastuhlkreisgruppenfoto-saschagrundwerte-workshopgruppenfoto-lieselotte-steffentante-lieselotte-selfie

Politik und Popcorn mit Thorsten Stolz

(08.02.2017) Die Jusos Hanau und die SPD Hanau laden dich herzlich zur Informations- und Diskussionsveranstaltung „Politik und Popcorn“ in Hanau ein. Informiere dich über die verschiedenen politischen Beteiligungsmöglichkeiten in Hanau und im Main-Kinzig Kreis zu Formen der Willensbildung in unserer Gesellschaft.
Erfahre von Thorsten Stolz, Bürgermeister in Gelnhausen und Kandidat der SPD für die Landratswahl im Main-Kinzig-Kreis am 5. März 2017, persönlich, welchen direkten Einfluss die Kommunalpolitik auf unsere Lebensverhältnisse hat und wie auch du mitentscheiden kannst.

Donnerstag, 9. Februar 2017 – 19:00 – „Der Laden“ (Obergeschoss) am Hanauer Marktplatz

Hier geht’s zum Facebook-Event mit allen aktuellen Infos.

16486825_1248607385221155_7434870189254176435_o

Erika Steinbach in Steinau – Keine Bühne dem Rechtspopulismus!

(07.02.2017) Heute haben wir vor dem Rathaus in Steinau bei einer Lesung Erika Steinbachs Flagge gegen Rassismus und Rechtspopulismus gezeigt.Die Diskussionen mit den Besucher*innen der Veranstaltung haben uns leider erneut vor Augen gehalten, wie tief verankert und anschlussfähig Rassismus in unserer Gesellschaft ist. Umso mehr werden wir für eine weltoffene, solidarische und egalitäre Gesellschaft kämpfen!
Vor dem Steinauer Rathaus, in dem die vom Magistrat der Stadt Steinau veranstaltete Lesung Steinbachs aus ihrem Buch „Die Macht der Vertreibung“ stattfand, demonstrierten wir friedlich mit Transparenten und einem Flugblatt, in dem wir unsere Kritik an Steinbach darlegen. Erika Steinbach sitzt seit 1990 im Deutschen Bundestag, war lange Präsidentin des Bundes der Vertriebenen und bis zu ihrem medienwirksamen Austritt aus der CDU im Januar 2017 Sprecherin für Menschenrechte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Immer wieder provoziert Steinbach durch populistische, rassistische, homophobe und xenophobe Statements, die sie meist per Twitter veröffentlicht.
#jusos #keinebühne #neinzurassismus

16640633_10155852084748345_5301813590311049314_n

Kritik an dem antidemokratischem Verhalten der AKP-Regierung

solidaritat_turkei(5.11.2016) Am 31. Oktober hat die türkische Regierung um Recep Tayyip Erdoğan zum Schlag gegen die letzte frei berichtende Zeitung Cumhuriyet Gazetesi und damit erneut gegen die Meinungsfreiheit ausgeholt. Journalist*innen, Karikaturist*innen und sogar Buchhalter*innen wurden festgenommen. Ihnen wird juristischer Beistand untersagt. Daneben werden Rufe nach der Todesstrafe durch Erdoğan laut.
Gestern Nacht kam es nun zu einer zweiten Welle. Abgeordnete der Halkların Demokratik Partisi – HDP (Demokratische Partei der Völker), darunter auch die Vorsitzenden Figen Yüksekdağ und Selahattin Demirtaş, wurden festgenommen. Seit dem Putschversuch ist die Türkei in einer schwierigen Phase. Verhaftungen, Pressezensur und Verbote gehören zum Alltag. Es werden Menschenrechte verletzt und Kritik gegenüber der AKP-Regierung wird nicht geduldet.
Das schwammige Antiterrorgesetz wird missbraucht, um sämtliche oppositionelle Stimmen mundtot zu machen. Mit fadenscheinigen Begründungen werden Mitgliedschaft in Terrororganisationen oder Teilhabe am Putschversuch unterstellt.
Die Grüne Jugend MKK und die Jusos in der SPD Main-Kinzig verurteilen die Verhaftungen der Abgeordneten und auch das Vorgehen gegenüber regierungskritischen Zeitungen. Die Verhaftungen werden die Probleme in der Türkei nicht lösen, sondern die Lage in der Türkei weiter verschärfen; Bürgerkrieg und Diktatur sind nur einen Steinwurf entfernt.
Wir stehen zu den Demokrat*innen in der Türkei und erwarten von der Bundesregierung eine scharfe Reaktion gegen ein solches antidemokratisches Verhalten der AKP-Regierung in der Türkei.

Women Empower Breakfast

14257644_10155278697643345_515406563825570874_o.jpg

(27.09.2016) Wir brauchen mehr starke Frauen, die sich interessieren und einsetzen: Für mehr Gleichberechtigung und eine Welt ohne Vorurteile. Deshalb haben wir  am 25. September ins Nachbarschaftshaus Lamboy Tümpelgarten zum Frauenfrühstück eingeladen. Wir wollen gemeinsam diskutieren  damit wir zusammen etwas bewegen und verändern können. Wir haben uns über die vielen Zusprüche und das Interesse, das uns entgegen gebracht wurde, gefreut und sind schon dabei weitere Veranstaltungen für starke Frauen zu planen!

Lako 2016

(20.07.2016) Am 18 Sptember hat die Landeskonferrenz der Jusos Hessen in Bad Hersfeld stattgefunden auf der ein neuer Landesvorstdn gewählt wurde. Vinzenz J. Bailey hat nicht erneut für den Juso-Landesvorstand kandidiert und wurde als stellv. Landesvorsitzender verabschiedet. Wir danken ihm, für das politische Engagement!!

Nach den Wahlen haben wir die vorliegenden Anträge bearbeitet. Wir fordern Investitionen in den Bereichen Bildung, Infrastruktur, Wohnen und Landespersonal. Jusos Hessen: Hessische Jusos haben Landtagswahl im Blick

Jugend gegen TTIP und CETA

(19.09.2016) Wir haben an dem Jugendblock der Stop  TTIP und CETA Demonstration am 17.09 in Frankfurt teilgenommen. Mit vielen anderen Jugendgruppen zusammen haben wir gegen die Freihandelsabkommen in ihrer bisherigen Form demonstriert. Wir fordern einen fairen Freihandel, bei dem die Interessen der Menschen vor die Interessen der Untenehmen gestellt werden.